Umlage

Die Berufsgenossenschaften erheben ihren Beitrag im Umlageverfahren. Für jedes Haushaltsjahr wird im Nachhinein (= nachträgliche Bedarfsdeckung) für den Zuständigkeitsbereich jeder Berufsgenossenschaft der Überschuss der Aufwendungen gegenüber den Erträgen ermittelt. Die Differenz ist das Umlagesoll. Das Umlagesoll wird nach den Faktoren der Beitragsbemessung (Gefahrklasse des Unternehmens, Summe der im Berichtsjahr gezahlten Arbeitsentgelte, eventuell Beitragszuschlag) von der Berufsgenossenschaft auf die ihr angehörenden Unternehmen verteilt.

Servicehotline

Sie haben ein Anliegen? Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der kostenfreien Servicehotline helfen Ihnen gerne!

0800 3799100

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr,

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

(Feiertage ausgenommen)