Nicht gewerbsmäßige Bauarbeiten

Die BG BAU ist auch zuständig für in Eigenarbeit nicht gewerbsmäßig ausgeführte Bauarbeiten, wenn für die einzelne geplante Bauarbeit mehr als die im Bauhauptgewerbe geltende tarifliche Arbeitszeit tatsächlich verwendet wird (derzeit 40 Stunden). Mehrere nicht gewerbsmäßige Bauarbeiten werden dabei zusammengerechnet, wenn sie einem einheitlichen Bauvorhaben zuzuordnen sind.

Für nur kurzfristige Bauarbeiten hingegen ist nicht die BG BAU, sondern sind die Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand (Unfallkassen) zuständig.