Selbstverwaltung

Entscheiden und mitbestimmen

Die gesetzliche Unfallversicherung ist nach dem Prinzip der Selbstverwaltung organisiert. Bürgerinnen und Bürger sind unmittelbar an der Erfüllung staatlicher Aufgaben beteiligt, das bedeutet gelebte Demokratie. In der Selbstverwaltung engagieren sich ehrenamtliche Vertreterinnen und Vertreter von Versicherten und Arbeitgebern. Sie steuern die Arbeit der BG BAU, begleiten sie konstruktiv kritisch und garantieren eine praxisnahe und branchenorientierte Arbeit unserer Berufsgenossenschaft.

Die Selbstverwaltungsorgane der BG BAU

Die Selbstverwaltung der BG BAU besteht aus der Vertreterversammlung und dem Vorstand. Die Gremien sind paritätisch besetzt, das heißt, ihre ehrenamtlichen Mitglieder setzen sich je zur Hälfte aus Vertreterinnen und Vertretern der Arbeitgeber und der Versicherten zusammen. Sie bestimmen die Geschicke des Unfallversicherungsträgers. Schwerpunkte ihrer Tätigkeit sind die Bereiche Prävention, Organisation, Finanzierung und Personal. Die Mitglieder werden alle sechs Jahre in den Sozialversicherungswahlen über Vorschlagslisten von Arbeitgebervereinigungen und Gewerkschaften gewählt. Damit gewährleistet die Selbstverwaltung, dass die Interessen der Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber und Versicherten in der gesetzlichen Unfallversicherung gewahrt werden. Die nächsten Sozialversicherungswahlen finden 2023 statt.

Der Vorstand der BG BAU

Der 24-köpfige Vorstand ist die „Regierung“ der Berufsgenossenschaft. Er

  • beschließt die Beitragsumlage,

  • beruft die Rentenausschüsse,

  • erlässt die Richtlinien für die Führung der laufenden Verwaltungsgeschäfte und

  • regelt die Dienstverhältnisse bestimmter Angestellter.

Hier finden Sie die vollständige Liste der Mitglieder des Vorstandes.

Der aktuelle Vorstand der BG BAU hat sich am 26. Oktober 2017 konstituiert. Die Amtsperiode dauert sechs Jahre. Der Vorsitz wechselt zwischen Arbeitgebervertreter und Versichertenvertreter jährlich am 26. Oktober.

Die Vertreterversammlung der BG BAU

Die Vertreterversammlung besteht aus 60 Mitgliedern. Sie ist das „Parlament“ der Berufsgenossenschaft. Sie

  • erlässt und ändert die Satzung,
  • beschließt den Haushalt,
  • erlässt Unfallverhütungsvorschriften,
  • beschließt den Gefahrtarif mit Auswirkungen auf die Höhe der Beiträge und
  • wählt den Vorstand.

Die aktuelle Vertreterversammlung der BG BAU hat sich am 25. Oktober 2017 konstituiert. Die Legislaturperiode dauert sechs Jahre. Der Vorsitz wechselt zwischen Versichertenvertreter und Arbeitgebervertreter jährlich am 25. Oktober.

Hier finden Sie die vollständige Liste der Mitglieder der Vertreterversammlung.