Berufliche und soziale Rehabilitation

Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben:

Die BG BAU steuert die gesamte Rehabilitation – von der Behandlung im Krankenhaus bis zur Wiedereingliederung in das berufliche Leben.

Ein wesentlicher Bestandteil einer ganzheitlichen und erfolgreichen Rehabilitation können Leitungen zur Teilhabe am Arbeitsleben sein. Denn selbst eine optimal durchgeführte medizinische Versorgung garantiert nicht, dass die berufliche Tätigkeit wieder oder nicht ohne Weiteres aufgenommen werden kann. Die BG BAU unterstützt Sie nach einem Arbeitsunfall oder einer Berufskrankheit bei ihrem Weg zurück ins Erwerbsleben. Dabei hat Erhaltung Ihres vorhandenen Arbeitsplatzes Vorrang vor allen anderen Maßnahmen. Dazu setzt sich der Reha-Manager oder die Reha-Managerin im Bedarfsfall frühzeitig mit Ihrem Unternehmen in Verbindung, um den Einsatz von Arbeitshilfen oder die innerbetriebliche Umsetzung zu besprechen.

Kann die Erhaltung Ihres bisherigen Arbeitsplatzes nicht gewährleistet werden, unterstützt die BG BAU bei der Suche nach einer geeigneten Einsatzmöglichkeit oder Qualifizierungsmaßnahme. Bei der Auswahl der Maßnahmen werden Eignung und Neigung, die bisherige berufliche Tätigkeit sowie die prognostische Entwicklung des Arbeitsmarktes berücksichtigt.

Als Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben kommen in Betracht:

  • Beratung,
  • Umbau des Arbeitsplatzes,
  • Maßnahmen der Berufsfindung und Arbeitserprobung,
  • Aus- und Fortbildung, Umschulung,
  • Kraftfahrzeughilfe,
  • Wohnungshilfe.

Wenn Sie Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben erhalten, die Sie an einer ganztägigen Erwerbstätigkeit hindern, haben Sie grundsätzlich einen Anspruch auf Übergangsgeld.

Mehr zum Thema

  •  DGUVjob ist der Service für Personal- und Arbeitsvermittlung der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen. DGUVjob vermittelt motivierte Bewerberinnen und Bewerber, die nach einem Arbeitsunfall oder aufgrund einer Berufskrankheit eine berufliche Neuorientierung oder Wiedereingliederung auf dem Arbeitsmarkt anstreben. Die Kontaktaufnahme zu DGUVjob erfolgt durch die BG BAU.

  • Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) unterstützt Unternehmen darin, beschäftigte Personen, die länger krank sind, wieder in den Arbeitsprozess einzubinden. Damit können Arbeitsplätze erhalten werden.

Leistungen zur Sozialen Teilhabe:

Die BG BAU erbringt neben der medizinischen Rehabilitation und den Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben auch Leistungen zur sozialen Teilhabe.

Unser Ziel ist, dass Sie nach einem Arbeitsunfall oder einer Berufskrankheit den Alltag selbstbestimmt und unabhängig gestalten können. Die BG BAU fördert Ihre soziale Teilhabe und berücksichtigt bei der Ausgestaltung Ihr Wunsch- und Wahlrecht.

Diese Leistungen zur Sozialen Teilhabe kommen dabei in Betracht:

  • Hilfsmittel zur Verständigung und Kommunikation,
  • Hilfen zur Unterstützung der Mobilität (Kraftfahrzeughilfe),
  • Hilfen zur Beteiligung am öffentlichen, kulturellen und/oder politischen Leben,
  • Hilfen bei der Gestaltung von Sport und Freizeit,
  • Wohnungshilfe.

Mehr zum Thema:

  • Persönliches Budget: Die Leistungen können auch durch ein persönliches Budget erbracht werden – eine Leistungsart, die das Ziel der Eigenständigkeit und Selbstbestimmung fördert.
  • Sport – ein Engagement der gesetzlichen Unfallversicherung: Rehabilitation ist eine anspruchsvolle und vielschichtige Aufgabe. Sport mobilisiert und motiviert. Zudem ist der Sport eine besondere Möglichkeit trotz körperlicher oder geistiger Beeinträchtigungen mit anderen in Kontakt zu treten. Die BG BAU unterstützt Sie daher besonders beim Ausüben von Sport z.B. durch die Neuanschaffung von angepassten bzw. speziellen Sportgeräten.

Servicehotline

Sie haben ein Anliegen? Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der kostenfreien Servicehotline helfen Ihnen gerne!

0800 3799100

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr,

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

(Feiertage ausgenommen)