Neue Qualität der Arbeit

INQA - Initiative neue Qualität der Arbeit

Ungesunde und belastende Arbeitsbedingungen führen zu Produktionsausfällen und -störungen. Sie belasten die sozialen Sicherungssysteme durch geringere Einnahmen und eigentlich unnötige Leistungsverpflichtungen.

Um auf diese Situation konstruktiv zu reagieren, wurde die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) ins Leben gerufen. Sozialpartner, Sozialversicherungsträger, Länder, Bund und Unternehmen haben sich hier zusammengefunden. "Gemeinsam handeln - jeder in seiner Verantwortung" - so lautet der Leitgedanke der Initiative. Mit Maßnahmen der innerbetrieblichen Qualifikation, Konzepten des lebenslangen Lernens und Maßnahmen des Gesundheitsschutzes wird - zum Nutzen von Beschäftigten und Betrieben - eine langfristig angelegte Politik betrieben.

INQA ist in EU-weite Aktivitäten im Rahmen der sozialpolitischen Agenda eingebettet. Darin wird der "Weg zu mehr und besseren Arbeitsplätzen" beschrieben, der die Beschäftigungsfähigkeit der Menschen, ihre Qualifikation, ihre Leistungsfähigkeit und ihre Gesundheit in den Vordergrund rückt. Ziel ist es, die Europäische Union bis zum Jahre 2010 zum wettbewerbsfähigsten und dynamischsten wissenbasierten Wirtschaftsraum der Welt zu machen.

Näheres zu INQA.

 

Servicehotline

Sie haben ein Anliegen? Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der kostenfreien Servicehotline helfen Ihnen gerne!

0800 3799100

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr,

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

(Feiertage ausgenommen)