cmr-Wirkungen

Erläuterungen:

Dazu gehören folgende einstufungsrelevante toxikologische Parameter:

Karzinogenität
Mutagenität
Reproduktionstoxizität

Weitere Toxizitäten sind beispielsweise

Gentoxizität
Neurotoxizität

Einen allgemeinen Überblick über die verschiedenen Toxizitätsformen finden Sie hier.

Angabe im Sicherheitsdatenblatt:

Die cmr-Wirkungen (krebserzeugende, erbgutverändernde sowie fortpflanzungsgefährdende Wirkungen) werden mit ihren Ergebnissen und deren Bewertungen vollständig und verständlich beschrieben. Gemische  müssen für die cmr-Eigenschaften nach der konventionellen Methode eingestuft werden. Im Sicherheitsdatenblatt sind die cmr-Eigenschaften der Inhaltsstoffe anzugeben.

Wird der Stoff oder das Gemisch bezüglich der cmr-Eigenschaften nicht eingestuft, ist im Sicherheitsdatenblatt eindeutig auf den Grund hinzuweisen.

Bei registrierungspflichtigen Stoffen sind Zusammenfassungen aus dem Registrierungsdossier sowie gegebenenfalls auch einen Hinweis auf die verwendeten Prüfverfahren anzugeben.

Tipps:

In der cmr-Gesamtliste befindet sich ein Verzeichnis der krebserzeugenden, erbgutverändernden oder fortpflanzungsgefährdenden Stoffe, Tätigkeiten und Verfahren nach Anhang VI der CLP-Verordnung, TRGS 905 und TRGS 906.

Servicehotline

Sie haben ein Anliegen? Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der kostenfreien Servicehotline helfen Ihnen gerne!

0800 3799100

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr,

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

(Feiertage ausgenommen)