Extrem entzündbar

Geeignete Prüfmethoden:

Die Entzündbarkeit von flüssigen Stoffen wird aus dem Flammpunkt und dem Siedepunkt abgeleitet.

Extrem entzündbare Gase haben einen Explosionsbereich bei 20°C und 1013 mbar und liegen im Gemisch mit Luft mit einem Volumenanteil von <= 13% vor oder haben einen Explosionsbereich in Luft von mindestens 12%.

    Einstufung und Kennzeichnung:

    Gemäß CLP-Verordnung ergeben sich folgende Einstufungen und Kennzeichnungen:

    Entzündbare Flüssigkeiten werden aufgrund der Entzündbarkeit in die Gefahrenklasse „Entzündbare Flüssigkeiten“ der Kategorie 1, 2 oder 3 eingestuft. Extrem entzündbare Flüssigkeiten fallen unter die Gefahrenkategorie 1 der Gefahrenklasse „Entzündbare Flüssigkeiten“. Sie haben einen Flammpunkt unter 23°C und einen Siedepunkt kleiner oder gleich 35°C. Extrem entzündbare Flüssigkeiten werden mit dem Piktogramm „Flamme“ (GHS02), dem Signalwort „Gefahr“ und dem H-Satz 224 gekennzeichnet.

    Entzündbare Gase werden in die Gefahrenklasse „Entzündbare Gase“ der Kategorie 1 oder 2 eingestuft. Extrem entzündbare Gase der Kategorie 1 werden mit dem Gefahrenpiktogramm „Flamme“ (GHS02), dem Signalwort „Gefahr“ und dem H-Satz 220 gekennzeichnet.

    In der CLP-Verordnung gibt es zusätzlich die Gefahrenklassen und -kategorien „ Aerosole", Kategorie 1 für extrem entzündbare Aerosole.

    Gemäß Stoff- und Zubereitungsrichtlinie (seit 1.6.2015 außer Kraft gesetzt!):
    Stoffe und Zubereitungen sind nach Stoffrichtlinie RL 67/548/EWG Anhang VI, Kapitel 2.2.3 als hochentzündlich einzustufen und mit dem Gefahrensymbol „F+“ und der Gefahrenbezeichnung „hochentzündlich“ zu kennzeichnen, wenn sie folgende Kriterien erfüllen:

    Für brennbare Flüssigkeiten gilt:
    Der Flammpunkt liegt unter 0°C und der Siedepunkt kleiner gleich 35°.
    Es wird der R12 „Hochentzündlich“ zugeordnet.

    Für gasförmige Stoffe und Zubereitungen gilt:
    Sie sind bei gewöhnlicher Temperatur und normalem Druck bei Luftkontakt entzündlich. Es wird der R12 „Hochentzündlich“ zugeordnet.

      Servicehotline

      Sie haben ein Anliegen? Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der kostenfreien Servicehotline helfen Ihnen gerne!

      0800 3799100

      Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr,

      Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

      (Feiertage ausgenommen)