Abwasserreinigungsanlagen

Definition:

In Abwasserreinigungsanlagen (Kläranlagen) werden Abwässer gereinigt. Dazu gehören drei Reinigungsstufen mit mehreren Reinigungsschritten. Die erste Stufe ist die mechanische Abwasserreinigung, die zweite Stufe die biologische Abwasserreinigung (mikrobieller Abbau) und die dritte Stufe die chemische Abwasserreinigung (z.B. Nitrifikation).

Die Einleitung und Reinigung von Abwässern ist in Deutschland in verschiedenen Regelwerken beschrieben. Dazu gehören u.a.:

  • Wasserhaushaltsgesetz (WHG),
  • Abwasserabgabengesetz (AbwAG, Gesetz über Abgaben für das Einleiten von Abwasser in Gewässer) 
  • Abwasserverordnung (AbwV, Verordnung über Anforderungen an das Einleiten von Abwasser in Gewässer)

Angabe im Sicherheitsdatenblatt:

Es sollte ein Hinweis gegeben werden, wie sich die Substanz in Abwasserreinigungsanlagen verhält.

Tipps:

Eine ausführliche Linksammlung zum Gewässerschutz findet sich z.B. beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU).

Weitere Informationen zum Gewässerschutz finden sich auch beim Umweltbundesamt.

Servicehotline

Sie haben ein Anliegen? Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der kostenfreien Servicehotline helfen Ihnen gerne!

0800 3799100

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr,

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

(Feiertage ausgenommen)