Arbeitsmedizinische Vorsorge

  • Bildtitel: Ihr Betriebsarzt

Arbeit darf nicht krank machen.

Unternehmer sind verpflichtet, ihre Mitarbeiter arbeitsmedizinisch betreuen zu lassen.

Die Ärzte des ASD der BG BAU sind qualifizierte Arbeitsmediziner, die sich im Baugewerbe und im Bereich der Gebäudereinigung hervorragend auskennen.
Sie wissen, was bei den 60 verschiedenen Gewerken der Bauwirtschaft anliegt. Sie kennen die Gesundheitsgefahren für Maurer oder Dachdecker, für Gerüstbauer oder Maler genauso wie für alle anderen Gewerke.

Die Betriebsärzte helfen und beraten

  • in allen Fragen des Gesundheitsschutzes im Betrieb
  • bei der Erstellung der Gefährdungsbeurteilung
  • bei Auswahl und Erprobung persönlicher Schutzausrüstung
  • bei der Wiedereingliederung

und führen arbeitsmedizinische Vorsorge durch.

  • Bildtitel: Arbeitsmedizinische Vorsorge

Bestimmte Gefährdungen am Arbeitsplatz, z.B. Staub, Lärm oder Arbeiten mit Gefahrstoffen, erfordern besondere Maßnahmen. Unsere Ärzte sind zur Durchführung der Vorsorge nach der "Verordnung zur Arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV)„ befähigt. Diese unterscheidet nach Pflicht- und Angebotsvorsorge und weist im § 5a auf die Wunschvorsorge nach § 11 ArbSchG hin. 

Die arbeitsmedizinische  Vorsorge beinhaltet immer ein ärztliches Beratungsgespräch mit Anamnese einschließlich Arbeitsanamnese sowie körperliche oder klinische Untersuchungen, soweit diese für die individuelle Aufklärung und Beratung erforderlich sind und der oder die Beschäftigte diese Untersuchungen nicht ablehnt.

Arbeitsmedizinische Vorsorge umfasst nicht den Nachweis der gesundheitlichen Eignung für berufliche Anforderungen.