Otoplastiken (Gehörschutz)

 
  • Bildtitel: E_609_Gehörschutz_Bild-7_V-1_RZ.tif
  • Bildquelle: H.ZWEI.S Werbeagentur GmbH
1 / 1

Produktbeschreibung:

Da Otoplastiken angenehmer zu tragen sind als Kapselgehörschützer oder Stöpsel, kann die Akzeptanz für Gehörschutz hiermit gefördert werden.

Bei Arbeiten, bei denen ständig Gehörschutz getragen werden muss.

  • Gefährdung: Lärmerkrankungen haben einen hohen Stellenwert im Berufskrankheiten-Geschehen. Lärm kann zu physiologischen Beeinträchtigungen, psychischen Belastungen (Lärmstress), Beeinflussung der Leistungsfähigkeit und gesundheitlichen Langzeitfolgen führen.
  • Auswirkung: Reduzierung o. g. Folgen von Lärm.

 

Pro Maßnahme 50 % der Anschaffungskosten, max. 100 Euro

Bitte beachten Sie die Anforderungen und Hinweise (PDF, 47 KB).

Fördermittel sind verfügbar

Jetzt Arbeitsschutzprämie beantragen!

Downloads: