Rückenstützgurte

 
Ein Mann trägt einen Rückenstützgurt
  • Bildquelle: Sonja Werner – BG BAU
Ein Rückenstützgurt zur Abstützung der Wirbelsäule des Mannes
  • Bildquelle: Michael Meyer (Fotograf) - BG BAU
1 / 2
Ein Mann trägt einen Rückenstützgurt
Ein Rückenstützgurt zur Abstützung der Wirbelsäule des Mannes
Ergonomischer Vorteil

Die Verwendung von Rückenstützgurten unterstützt das Arbeiten und kann belastungsreduzierend wirken. Der Rückengurt stützt die Rücken- und Bauchmuskulatur sowie die Lendenwirbelsäule und hält die Rückenmuskulatur warm. Der Gurt führt zur Einschränkung der extremen Rumpfbeugehaltung und Verdrehung der Wirbelsäule und bewirkt, dass der Träger eine bessere, rückenschonendere Körperhaltung vor allem beim Heben und Tragen einnimmt. Rückenstützgurte können u.a. stabilisieren, entlasten, korrigieren und fixieren.

Bitte beachten Sie, dass dieses Produkt nicht durch die BG BAU gefördert wird.

Zur Abstützung der Wirbelsäule bei allen Tätigkeiten mit Belastungen des Rückens.

Bei vielen Tätigkeiten müssen schwere Lasten gehoben und getragen werden, was zu erheblichen Belastungen des Rückens führt. Rückenstützgurte können zusätzlich zu den technischen Hilfsmitteln als individuelle Unterstützung eingesetzt werden. 
Die Gurte sind in verschiedenen Größen erhältlich. Klettverschlüsse und elastische abnehmbare Träger ermöglichen ein individuelles Anpassen des Gurtes. Das elastische Material ermöglicht ausreichende Bewegungsfreiheit. Eingearbeitete Verstärkungen stabilisieren und halten den Gurt in Form. Das Material ist atmungsaktiv und leicht zu reinigen. Rückenstützgurte sind, wenn sie richtig angewendet und eingesetzt werden, eine gute Präventionsmaßnahme beim Heben und Tragen von schweren Lasten. 

Hinweise für die Anwendung: 

  • Ein Rückenstützgurt sollte nur kurzzeitig und bei starken Belastungen getragen werden. 
  • Er darf nicht gleichzeitig mit PSA zur Absturzsicherung getragen werden. 
  • Der Rückenstützgurt kann nur eine Ergänzung sein. Zusätzlich sollte man unabhängig davon rückengerechtes Arbeiten berücksichtigen.
  • Sport betreiben, der zu einem Muskelaufbau und zur Stärkung des Rückens führt. 
  • Menschen mit hohem Blutdruck oder Atembeschwerden sowie Schwangere sollten vor Anwendung mit dem Arzt Rücksprache halten. 

Eine Vielzahl von Herstellern bietet gleichwertige Produkte an, so dass eine Auflistung der Hersteller nicht möglich ist.