Wegeunfälle im Winter

Planen Sie im Winter mehr Zeit für Ihre Wege ein, da Sie im Straßenverkehr mit Beeinträchtigungen rechnen müssen durch:

  • Gefährliches Glatteis, zum Beispiel auf Brücken
  • Bodenfrost und Nebelbänke besonders in Senken und Tälern
  • Blendungen im Straßenverkehr durch entgegenkommenden Verkehr

Achten Sie auf Ihre Umgebung, Fußgänger und Radfahrer können schlecht sichtbar sein.

Schützen Sie sich auf Ihren Wegen:

Gezeigt wird eine Baustelle im Winter mit Bauarbeitern bei Schnee. Es ist ein Pausenraum und ein Toilettenraum zu sehen.
  • Bildquelle: H.ZWEI.S Werbeagentur GmbH

Zu Fuß

•  Schuhe mit Profil und Futter tragen

•  Helle oder mit Reflektionsstreifen versehene Oberbekleidung tragen

•  Wärmende Kopfbedeckung aufsetzen

• Nicht geräumte Wege möglichst meiden

Gezeigt wird eine Baustelle im Winter mit Bauarbeitern bei Schnee. Es ist ein Pausenraum und ein Toilettenraum zu sehen.
  • Bildquelle: H.ZWEI.S Werbeagentur GmbH

Mit dem Fahrrad 

•  Profilierte Reifen bzw. Spikes aufziehen

•  Beleuchtung einschalten

•  Längere Bremswege einkalkulieren durch Feuchtigkeit und Salz

•  Nicht geräumte Wege möglichst meiden, da Glatteis und Schlaglöcher nicht zu sehen sind

Gezeigt wird eine Baustelle im Winter mit Bauarbeitern bei Schnee. Es ist ein Pausenraum und ein Toilettenraum zu sehen.
  • Bildquelle: H.ZWEI.S Werbeagentur GmbH

Mit dem Auto

•  Winterreifen aufziehen

•  Scheibenwischer erneuern

•  Wischwasser mit Frostschutzmittel versehen

•  Funktionierende Beleuchtung sicherstellen

•  Scheiben vor der Fahrt vom Eis befreien

•  Geschwindigkeit anpassen

Vertiefende Informationen finden Sie unter folgenden Links:

Wegeunfall

Radfahren im Winter