Unbedenklichkeitsbescheinigung (UB)

Mit der Unbedenklichkeitsbescheinigung können Sie als Unternehmer nachweisen, dass Sie Mitglied der BG BAU und Ihren Beitragsverpflichtungen bis zum Tag der Ausstellung der UB nachgekommen sind. Die UB erhält Hinweise über die:

  • veranlagten Unternehmensteile
  • Höhe der Arbeitsentgelte und
  • gezahlten Beiträge

Eine UB spielt auch bei der Auftraggeberhaftung eine wichtige Rolle. Sollten Sie einen Nachunternehmer beauftragen, empfiehlt es sich, diesen nach einer UB zu fragen. So vermeiden Sie bei Zahlungsschwierigkeiten des Nachunternehmers, die während der Auftragsdurchführung eintreten, in Haftung genommen zu werden.