BG Kliniken

In den Berufsgenossenschaftlichen Kliniken (BG Kliniken) erhalten Menschen nach einem Arbeitsunfall oder bei einer Berufskrankheit die bestmögliche medizinische und therapeutische Versorgung. Hoch qualifizierte Ärzte und medizinische Fachkräfte setzen sich für eine erfolgreiche Heilbehandlung ein; modernste technische Systeme unterstützen die Diagnose und Therapie. Eine eng verzahnte Rettungskette dient der schnellen Versorgung Unfallverletzter: Bei den Unfallkliniken sind Rettungshubschrauber und Notarzt-Einsatzfahrzeuge stationiert; Ärzte und Technik sind in ständiger Einsatzbereitschaft, um Verletzte zu versorgen.

Die BG Kliniken verfügen über eine besondere Kompetenz auf dem Gebiet der Chirurgie. Je nach Verletzungsart kommen Spezialisten aus der Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, der Wirbelsäulen- und Neurochirurgie, der Hand-, Verbrennungs- und der plastischen Chirurgie zum Einsatz. Zu den Schwerpunkten der Behandlung gehören komplizierte Knochenbrüche ebenso wie Verletzungen von Sehnen und Nerven sowie Schädel- und Mehrfachverletzungen. An jeder BG Klinik gibt es ein überregionales Zentrum für Patienten mit Querschnittslähmungen und anderen Rückenmarksschädigungen. Acht BG Kliniken haben Spezialabteilungen für Brandverletzte - 40 Prozent der in Deutschland vorhandenen Betten für die spezielle Behandlung von Schwerbrandverletzten befinden sich in BG Kliniken.

Die berufsgenossenschaftlichen Heilverfahren garantieren dem Verletzten nach der chirurgischen Erstversorgung die optimale Weiterbehandlung mit dem Ziel der ganzheitlichen, aktivierenden Rehabilitation. Gemeinsam mit der Berufsgenossenschaft werden Maßnahmen erarbeitet, die dem Verletzten helfen, beeinträchtigte körperliche Funktionen wiederherzustellen, zu bessern oder zu kompensieren. Die Berufsgenossenschaften unterhalten neun Unfallkliniken, zwei Kliniken für Berufskrankheiten sowie zwei Unfallbehandlungsstellen (Ambulanzen). Weitere Informationen und eine Übersicht über die BG Kliniken finden Sie online auf der Seite BG Kliniken – Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung.