Qualitätsmanagement

Um die Übereinstimmung der Produkte mit den zertifizierten Baumustern und den Rechtsgrundlagen zu überprüfen, führt die Prüf- und Zertifizierungsstelle des Fachbereiches PSA nach Produktzertifizierungen Kontrollmaßnahmen beim Hersteller durch, wenn diese in der europäischen Richtlinie bzw. Verordnung vorgesehen sind oder das GS-Zeichen zuerkannt wurde. Dies gilt auch für die anderen Zeichen, wie z. B. DGUV Test-Zeichen.

Die Prüf- und Zertifizierungsstelle ist berechtigt:

  • Kontrollen der Qualitätssicherungen für Endprodukte im Sinne des Artikels 11 A. der PSA-Richtlinie 89/686/EWG (8. Verordnung zum Produktsicherheitsgesetz) bzw. ab dem 21.04.2018 gemäß Anhang VII (Modul C2) der PSA-Verordnung (EU) 2016/425 im Rahmen des Akkreditierungsumfanges durchzuführen
  • Qualitätssicherungssysteme im Sinne des Artikels 11 B der PSA-Richtlinie 89/686/EWG bzw. ab dem 21.04.2018 gemäß Anhang VIII (Modul D) der PSA-Verordnung (EU) 2016/425  im Rahmen des Akkreditierungsumfanges zu überwachen
  • Qualitätssicherungssysteme für Produkte, insbesondere persönliche Schutzausrüstungen gemäß Produktsicherheitsgesetz im Rahmen des Akkreditierungsumfanges zu überwachen

Zusätzlich zu den oben genannten Berechtigungen zertifiziert und überwacht die Prüf- und Zertifizierungsstelle des FB PSA Qualitätsmanagementsysteme auf der Basis der DIN EN ISO 9001; bei Bedarf können diese auch im Sinne des Artikels 11B der PSA-Richtlinie bzw. des Anhangs VIII (Modul D) der PSA-Verordnung erweitert werden.