Einwegkartons für Spachtelmassen

 
Einwegkartons für Spachtelmassen
  • Bildquelle: H.ZWEI.S Werbeagentur GmbH
Einwegkartons für Spachtelmassen
  • Bildquelle: Stefan Zarth - BG BAU
Ein Mann trägt Fließspachtel auf den Boden auf, während ein anderer die Ausgleichsmasse verteilt.
  • Bildquelle: Stefan Zarth - BG BAU
Trockenmasse im Einwegkarton
  • Bildquelle: Stefan Zarth - BG BAU
Ein Mann trägt den Fließspachtel zur Vorbereitung für den Aufbau des Bodenbelags auf dem Fußboden auf..
  • Bildquelle: Stefan Zarth - BG BAU
1 / 5
Einwegkartons für Spachtelmassen
Einwegkartons für Spachtelmassen
Ein Mann trägt Fließspachtel auf den Boden auf, während ein anderer die Ausgleichsmasse verteilt.
Trockenmasse im Einwegkarton
Ein Mann trägt den Fließspachtel zur Vorbereitung für den Aufbau des Bodenbelags auf dem Fußboden auf..
Ergonomischer Vorteil

Die Verwendung von Einwegkartons erleichtert das Einbringen von Spachtelmassen. Das bisher notwendige Heben und Tragen der Sackware und der fertig gemischten Masse bis zur Einbaustelle entfällt. Rücken, Schulter und Arme werden entlastet.

Bitte beachten Sie, dass dieses Produkt nicht durch die BG BAU gefördert wird.

Zum Auftragen von Spachtelmassen, Ausgleichsmassen (Fließspachtel), zur Vorbereitung für den Aufbau des Bodenbelages im Bereich von Neubau oder Sanierung.

Spachtelmassen, die zur Vorbereitung von Fußbodenaufbauten eingebaut werden, müssen in der Regel in Form von Sackware in die Nähe der Verarbeitungsstelle getragen werden. Mit einem entsprechenden Rührwerk werden sie mit Wasser vermischt und dann in gießfähigem Zustand mittels Behältern (Eimer, Kübel) an die Einbaustelle gebracht, wo die Verteilung manuell durchgeführt wird. Sowohl das Heben und Tragen der Sackware als auch das Einbringen des fertig gemischten Vergussmaterials sind rückenbelastende Tätigkeiten.
Die Lieferung der Trockenmasse erfolgt in einer Box (Einwegkarton/ Fließspachtel-Mehrwertbox) an die Baustelle. Benötigt wird ein elektrischer Anschluss (230 V) und ein Wasseranschluss. Der Aufbau bzw. Anbau der Teile wie Förderschnecke, Mischer, Rüttler und Pumpe dauert circa 15 Minuten. Mit einer Förderhöhe bis 20 m können mehrere Stockwerke bedient werden.

SAINT-GOBAIN WEBER GmbH
(Produkt-Eigenname: Weber Biene)

BOTAMENT® Systembaustoffe GmbH & Co. KG
(Produkt-Eigenname: Pumptechnik für den BOTAFLOOR-Baukasten)