Rückfahrkameras bei Baumaschinen & LKW

 
Rückraumüberwachung
  • Bildquelle: H.ZWEI.S Werbeagentur GmbH
1 / 1
Rückraumüberwachung

Produktbeschreibung:

Rückfahrkameras dienen der Verbesserung der Sicht nach hinten. Mit Rückfahrkameras soll die Überwachung des Nahbereichs vor und hinter Erdbaumaschinen, Mobilkranen, Teleskopstaplern, Spezialtiefbaumaschinen usw. sowie LKW und LKW-Anhängern vor dem Anfahren und die Überwachung des Nahbereichs bei arbeitsbedingt erforderlichen Versetzbewegungen unterstützt werden.

Bei Tiefbaumaßnahmen, Abbrucharbeiten, Transportarbeiten und Gleisbauarbeiten.

Gefährdung: Schwere und tödliche Unfälle durch Anfahren und Überrollen von Personen, die von den Maschinenführerinnen und Maschinenführern nicht gesehen werden.

Auswirkung: Reduzierung oben genannten Unfälle.

Pro Maßnahme 50 % der Anschaffungskosten, maximal 500 EUR

Bitte beachten Sie die Anforderungen und Hinweise (PDF, 164 KB).

Fördermittel sind verfügbar

Jetzt Arbeitsschutzprämie beantragen!

Downloads: