Handmaschinen im Bauhandwerk mit Absaugung

 
  • Bildquelle: H.ZWEI.S Werbeagentur GmbH
1 / 1

Produktbeschreibung:

Beim Einsatz von Handmaschinen im Bauhandwerk wird viel Staub freigesetzt, der das Bedienpersonal, aber auch die Umgebung belastet. Die BG BAU testet seit Jahren abgesaugte Handmaschinen und Bau-Entstauber (abgestimmte Systeme) hinsichtlich ihrer Wirksamkeit. Die Anschaffung abgestimmter Systeme, von Maschinen mit Absaugeinheit oder von Absaugeinheiten wird gefördert.

Abbrucharbeiten, Fräs-, Stock- und Schleifarbeiten, Bohr- und Installationsarbeiten usw.

  • Gefährdung: Das Gefährdungsspektrum reicht von irritativer oder toxischer Wirkung auf die Atemwege bis zur Verursachung chronisch entzündlicher Prozesse sowie der Bildung von Tumoren.
     
  • Auswirkung: Reduzierung der o. g. Gefährdungen durch Erfassung des Staubs direkt an der Austritts- bzw. Entstehungsstelle. Reduzierung der Silikosefallzahlen.

 

Abgestimmtes System (Handmaschine mit Absaugeinheit sowie Bau-Entstauber)
 25 % der Anschaffungskosten, max. 400 Euro

Maschinen mit Absaugeinheit (wenn Bau-Entstauber aus Liste vorhanden)
 25 % der Anschaffungskosten, max. 200 Euro

Absaugeinheit (Nachrüstung für Bestandsmaschinen)
 25% der Anschaffungskosten, max. 50 Euro

Bitte beachten Sie die Anforderungen und Hinweise (PDF, 576 KB).

Fördermittel sind verfügbar

Jetzt Arbeitsschutzprämie beantragen!

Downloads: