Elektro-Fugenschneider

 
  • Bildquelle: H.ZWEI.S Werbeagentur GmbH
1 / 1

Produktbeschreibung:

Fugenschneider dienen zum Trocken- oder Nassschneiden von Fugen in Materialien wie Beton, Estrich oder Asphalt. Es gibt elektrisch-, benzin- und dieselbetriebene Fugenschneider.

In geschlossenen Arbeitsbereichen (wie z.B. Hallen) sind Elektro-Fugenschneider einzusetzen.

Gefährdung: Kohlenmonoxid-Vergiftungen des Bedienpersonals und Personen im Arbeitsumfeld beim Einsatz von Benzin-Fugenschneidern in geschlossenen Arbeitsbereichen, bzw. mögliche Krebserkrankungen durch Dieselruß bei Diesel-Fugenschneidern.

Auswirkung: Vermeidung der o.g. Gefährdungen.

Zur Staubreduktion werden nur die Fugenschneider für Nassschnitt und die Fugenschneider für Trockenschnitt mit Absaugung gefördert.

 

Pro Maßnahme 25 % der Anschaffungskosten, 
max. 500 Euro für kleine Baureihe
max. 1.000 Euro für mittlere Baureihe

Bitte beachten Sie die Anforderungen und Hinweise (PDF, 83 KB).

Fördermittel sind verfügbar

Jetzt Arbeitsschutzprämie beantragen!

Downloads: