Staubschutztür in der Ausführung einer faltbaren 1-Kammer-Schleuse

 
Staubschutztür in der Ausführung einer faltbaren 1-Kammer-Schleuse
  • Bildquelle: H.ZWEI.S Werbeagentur GmbH
1 / 1
Staubschutztür in der Ausführung einer faltbaren 1-Kammer-Schleuse

Produktbeschreibung:

Staubschutztüren in der Ausführung einer faltbaren 1-Kammer-Schleuse ermöglichen Räume, in denen staubende Tätigkeiten durchgeführt werden, mit geringem zeitlichem Aufwand und ohne bautechnische Veränderungen von anderen Bereichen abzuschotten.

Diese Art der Abschottung als 1-Kammer-Schleuse ist leicht, handlich und gut zu transportieren und kann ohne Werkzeug aufgebaut werden. Die Staubschutztür muss in Kombination mit einem Luftreiniger mindestens der Staubklasse M oder einem Unterdruckhaltegerät eingesetzt werden.

Abschottung von Arbeitsbereichen mit Staubentwicklung insbesondere beim Bauen im Bestand.

  • Gefährdung: Das Gefährdungsspektrum aus dem Umgang der Beschäftigten mit Stäuben reicht von irritativer oder toxischer Wirkung auf die Atemwege bis zur Verursachung chronisch entzündlicher Prozesse sowie der Bildung von Tumoren. Daher sind gefährliche Stäube, die zum Beispiel beim Bauen im Bestand freigesetzt werden, wirksam von unbelasteten Arbeitsbereichen ferngehalten werden. Durch den Einsatz von Staubschutztüren können Arbeitsbereiche einfach und schnell von unbelasteten Arbeitsbereichen abgeschottet werden.
  • Auswirkung: Reduzierung der Gefährdungen der Atemwege der Beschäftigten durch gefährliche Stäube. Reduzierung der Zahl der berufsgedingten Atemwegserkrankungen.

 

Pro Maßnahme 25 % der Anschaffungskosten, maximal 400 Euro

Bitte beachten Sie die Anforderungen und Hinweise (PDF, 41 KB).

Fördermittel sind verfügbar

Jetzt Arbeitsschutzprämie beantragen!

Downloads: