Montageschutzgeländer für Gerüste

 
  • Bildquelle: H.ZWEI.S Werbeagentur GmbH
1 / 1

Produktbeschreibung:

Als technische Maßnahme zur Verringerung der Absturzgefahren von Arbeits- und Schutzgerüsten oder von Fahrgerüsten kann unter anderem das Montageschutzgeländer (MSG) eingesetzt werden. Beschafft und verwendet werden sollten aus Gründen der Haftung grundsätzlich nur zum Gerüstsystem gehörende, vom selben Hersteller stammende MSG. Für nicht mehr hergestellte, aber noch auf dem Markt befindliche Gerüstsysteme bietet sich die Möglichkeit, systemunabhängige MSG zu beschaffen.

Der Begriff Fahrgerüste umfasst die Fahrbaren Arbeitsbühnen nach EN 1004 und die Fahrbaren Gerüste nach DIN 4420-3.

Bei Gerüstbauarbeiten und der Montage von Fahrgerüsten.

Gefährdung: schwere und tödliche Unfälle durch Absturz vom Fassadengerüst oder von Fahrgerüsten.

Auswirkung: Reduzierung oben genannten Unfälle.

Pro Maßnahme 50 % der Anschaffungskosten, maximal 100 Euro.

Fördermittel sind verfügbar

Jetzt Arbeitsschutzprämie beantragen!

Downloads: