Rohrabsperrblase mit fest montiertem Überdruckventil

 
Rohrabsperrblase mit fest montiertem Überdruckventil
  • Bildquelle: H.ZWEI.S Werbeagentur GmbH
1 / 1
Rohrabsperrblase mit fest montiertem Überdruckventil

Produktbeschreibung:

Absperrblasen mit fest am Gerät angebauten Überdruckventilen können zur provisorischen Kanalabsperrung verwendet werden. Grundsätzlich ist zu berücksichtigen, dass die Absperrblasen noch mit einer Ausschubsicherung (formschlüssige Sicherung) gegen Leitungsdruck gesichert werden müssen.
Im Gegensatz zu Absperrblasen ohne fest am Gerät angebautem Überdruckventil ist es nicht möglich, durch Unachtsamkeit bei der Befüllung mittels Luft, die Absperrblase zum Platzen zu bringen.
Das fest angebaute Überdruckventil stellt einen erheblichen Sicherheitsgewinn dar.

Absperrblasen mit fest am Gerät angebauten Überdruckventilen können bei allen provisorischen Kanalabsperrungen im Dimensionsbereich von DN 80 bis DN 1000 eingesetzt werden.

Gefährdung: Das Gefährdungsspektrum aus dem Umgang der Beschäftigten mit Kanalabsperrblasen ist insbesondere durch die mechanische Gefährdung durch das Platzen der Absperrblasen gekennzeichnet.
Auswirkung der Förderung: Reduzierung der oben genannten Gefährdungen durch Abblasen des nicht zulässigen Überdrucks.

Förderung: pro Maßnahme 100 % der Mehrkosten gegenüber Absperrblasen ohne Sicherung, maximal 100 Euro

Bitte beachten Sie die Anforderungen und Hinweise (PDF, 34 KB).

Fördermittel sind verfügbar

Jetzt Arbeitsschutzprämie beantragen!

Downloads: