50 Jahre Wirken in der Selbstverwaltung – Ehrung für Christian Sawosch

Seit einem halben Jahrhundert engagiert sich Christian Sawosch in der Selbstverwaltung der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU), der Bau-BG Hannover sowie der gesetzlichen Unfallversicherung. Für dieses außerordentliche Engagement wurde er nun mit der Goldenen Verdienstmedaille der BG BAU ausgezeichnet. Die Ehrung fand am 10. April in Berlin durch den Vorstand der BG BAU statt.

Verleihung der Goldenen Verdienstmedaille an Christian Sawosch

Bildtitel: Dirk Müller, Christian Sawosch und Mathias Neuser (v. l. n. r.)
Bildquelle: Lara-Marie Krauße - BG BAU

In seiner 50jährigen ehrenamtlichen Tätigkeit für die Belange der Versicherten der Bauwirtschaft und baunaher Dienstleistungen übernahm Christian Sawosch Aufgaben in 17 verschiedenen Gremien. Besonders als Vorsitzender des Vorstands der ehemaligen Bau-BG Hannover und der Vertreterversammlung sowie als Mitglied im Rentenausschuss, aber auch während all seiner weiteren ehrenamtlichen Tätigkeiten, hat Christian Sawosch die berufsgenossenschaftliche Arbeit intensiv geprägt. Ganz besondere Verdienste hat Christian Sawosch im Verlauf der Wiedervereinigung erworben, als er sich als Amtierender Vorstandsvorsitzender für den Aufbau der gesetzlichen Unfallversicherung in den Bundesländern Gesamt-Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt einsetzte. Darüber hinaus war er einer der "Gründungsväter" des Unfallkrankenhauses in Halle/Saale.

Christian Sawosch hat in seinem bereits seit 50 Jahren andauernden Wirken mit seinem umfassenden Praxiswissen und seinem breiten Erfahrungsschatz die Beratungen in den berufsgenossenschaftlichen Gremien maßgeblich mitbestimmt. Durch sein Engagement und seine Leidenschaft prägte Christian Sawosch dabei die gesetzliche Unfallversicherung als Ganzes und begleitete intensiv die zahlreichen kleinen wie großen Veränderungen innerhalb der Berufsgenossenschaft.

Durch die Auszeichnung mit der Goldenen Verdienstmedaille ehrt die BG BAU eine besondere Persönlichkeit und ein außerordentliches Wirken.