BG BAU mit neuer Pressesprecherin

Berlin, 8. Oktober 2020 | Wechsel in der Stabsabteilung Kommunikation

Susanne Diehr ist seit dem 1. Oktober 2020 neue Pressesprecherin bei der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU). Sie löst Christiane Witek ab, die sich nach drei Jahren erfolgreicher Tätigkeit in der Stabsabteilung Kommunikation der BG BAU einer neuen Aufgabe zuwendet.

Pressesprecherin der BG BAU

Bildquelle: Christine Fiedler

Hochauflösende Version des Fotos (6480 x 4320 Pixel, 1,43 MB)

In ihrer neuen Funktion leitet Susanne Diehr innerhalb der Stabsabteilung Kommunikation der BG BAU zudem das Referat Presse und Veranstaltungen, welches die Themen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Social Media sowie Messen und Veranstaltungen bündelt.

Susanne Diehr verfügt über langjährige und umfassende Erfahrungen in der politischen Kommunikation, in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie in der Entwicklung von digitalen Medien. Von 2008 bis 2017 war sie als Referentin in der Heinrich Böll Stiftung tätig. In den letzten dreieinhalb Jahren baute sie als Koordinatorin die interne und externe Kommunikation des Digitalen Deutschen Frauenarchivs auf.

Susanne Diehr hat Germanistik (M.A.) an der Humboldt Universität zu Berlin sowie General Management (MBA) an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin studiert und ist als gelernte Schreinergesellin auch aus der Praxis mit den Anliegen des Handwerks vertraut.

Hintergrund – die BG BAU

Die BG BAU ist die gesetzliche Unfallversicherung für die Bauwirtschaft und baunahe Dienstleistungen und damit ein wichtiger Pfeiler des deutschen Sozialversicherungssystems. Sie betreut ca. 2,9 Millionen Versicherte in über 500.000 Betrieben und ca. 50.000 privaten Bauvorhaben.

Zusätzlich fördert die BG BAU im Rahmen ihres gesetzlichen Auftrags Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, um Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten zu vermeiden. Kommt es dennoch zu Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten, bietet die BG BAU umfassende medizinische Betreuung und Rehabilitation mit allen geeigneten Mitteln. Zudem sorgt sie für die Reintegration der Betroffenen und leistet finanzielle Entschädigung. Weitere Informationen unter www.bgbau.de

Pressekontakt: Susanne Diehr, E-Mail susanne.diehr(at)bgbau.de, Telefon: 030 85781-690

Servicehotline

Sie haben ein Anliegen? Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der kostenfreien Servicehotline helfen Ihnen gerne!

0800 3799100

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr,

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

(Feiertage ausgenommen)