Sicherheit bei Gleisbauarbeiten – BG BAU setzt auf Innovationen

Berlin, 20.09.2022 – Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) stellt ein Lastaufnahmemittel zur Verbesserung des Arbeitsschutzes bei Gleisbauarbeiten vor: den Weichenschwellenhaken. Interessierte Unternehmen können mit der BG BAU in Kontakt treten, um eine Herstellungs- und Vertriebslizenz für das geschützte Design zu erhalten. Den Weichenschwellenhaken präsentiert die BG BAU unter anderem im Rahmen der internationalen Fachmesse InnoTrans 2022 in Berlin vom 20. bis 23. September in Halle 25 am Gemeinschaftsstand der Unfallversicherungsträger.

Eine Schiene teilt sich durch eine Weiche in zwei Schienen in einer ländlichen Gegend.

Bildquelle: Jan-Peter Schulz - BG BAU

Hochauflösende Version des Fotos (3120 x 2080 Pixel, 7,54 MB)

Der Ausbau und die Modernisierung des Schienenverkehrs in Deutschland sind Teil der Verkehrswende. Das erfordert Innovationen – auch beim Arbeitsschutz. Denn Gleisbauarbeiten – ob bei bundesweitem Bahnverkehr oder städtischem Schienenverkehr – beinhalten hohe Risiken.

Im Rahmen ihres gesetzlichen Auftrages stellt die BG BAU nicht nur Vorschriften und Regeln für Gleisbauarbeiten auf und überwacht deren Einhaltung. Sie wird auch vorbeugend tätig. So soll ab sofort der Weichenschwellenhaken die Sicherheit bei Transport- und Verlegearbeiten von Gleis- und Weichenschwellen erhöhen. Er soll Unfällen durch herabfallende Schwellen beim Krantransport vorbeugen und wurde mittlerweile mit Hilfe von verschiedenen Gleisbau-Unternehmen auf Praxistauglichkeit getestet. Nach der Internationalen Ausstellung Fahrwerktechnik iaf in Münster wird der Weichenschwellenhaken von der BG BAU jetzt auch bei der internationalen Fachmesse InnoTrans vorgestellt. Nun können interessierte Unternehmen mit der BG BAU in Kontakt treten, um eine Herstellungs- und Vertriebslizenz für das geschützte Design zu erhalten.

„Arbeitsschutz beim beschleunigten Ausbau und bei der Modernisierung der Infrastrukturen wie dem Schienenverkehr ist für die BG BAU ein wichtiges Anliegen“, erklärt Michael Kirsch, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der BG BAU. „Deshalb präsentieren wir als Berufsgenossenschaft zusammen mit Partnern praxistaugliche Lösungen, wie Unfällen bei Gleisbauarbeiten vorgebeugt und Berufskrankheiten vermieden werden können. Dabei ist eine internationale Leitmesse wie die InnoTrans der richtige Ort, um mit einem Gemeinschaftsstand der Unfallversicherungsträger präsent zu sein und fachkundig zu beraten. Gleichzeitig nutzen wir die Gelegenheit, den Weichenschwellenhaken für den Gleisbau vorzustellen.“ Seit Jahren engagiert sich die BG BAU in diesem Bereich und hat 2021 die „Charta für Sicherheit bei Arbeiten und Sicherungsmaßnahmen im Gleisbereich“ von Bauwirtschaft und Bahnindustrie auf den Weg gebracht.

Bei der InnoTrans informieren vom 20. bis 23. September 2022 in Berlin Unfallversicherungsträger an einem Gemeinschaftsstand in Halle 25 über modernen Arbeitsschutz. Am Stand 280 präsentieren sich die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM), die Unfallversicherung Bund und Bahn (UVB), die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) und die BG BAU. Hier können sich Besucherinnen und Besucher zum Arbeitsschutz beim Gleisbau beraten lassen. Mit den „Lebenswichtigen Regeln für den Gleisbau“, die im Rahmen des Präventionsprogramms BAU AUF SICHERHEIT. BAU AUF DICH. entwickelt wurden, erhalten Beschäftigte grundlegende Leitlinien zum sicheren und gesunden Arbeiten. Außerdem unterstützt die BG BAU ihre Mitgliedsunternehmen mit einer Förderung für Investitionen in den Arbeitsschutz.

Die InnoTrans als internationale Leitmesse der Verkehrstechnik findet alle zwei Jahre in Berlin statt. Diesmal nehmen über 2.770 Aussteller aus 56 Ländern teil und präsentieren ca. 250 Weltneuheiten. Neu ist 2022 der Ausstellungsbereich Mobility+ als Plattform für vernetzte Mobilität.

Weiterführende Informationen:

BG BAU bei der InnoTrans 2022

Magazin BauPortal: Artikel zu Weichenschwellenhaken

BAU AUF SICHERHEIT. BAU AUF DICH: Gleisbau, Lebenswichtige Regeln, Erklärfilm

BAUsteine-App: 6 Merkblätter zu Gleisbauarbeiten

Bausteine Merkheft 2021: Arbeiten im Bereich von Gleisen

Arbeitsschutzprämien: Schienentrennschleifgerät

Charta für Sicherheit Gleisbau

 


 

Hintergrund – die BG BAU

Die BG BAU ist eine der großen Berufsgenossenschaften in Deutschland. Als Träger der gesetzlichen Unfallversicherung für die Bauwirtschaft und für baunahe Dienstleistungen betreut die BG BAU mehr als 3 Millionen Versicherte in rund 567.000 Betrieben und ca. 58.000 privaten Bauvorhaben. Im Rahmen ihres gesetzlichen Auftrags fördert die BG BAU Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, um Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten zu vermeiden. Kommt es dennoch zu Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten, bietet die BG BAU umfassende medizinische Betreuung und Rehabilitation mit allen geeigneten Mitteln. Zudem sorgt sie für die Wiedereingliederung der Betroffenen in das berufliche und soziale Leben und leistet finanzielle Entschädigung. Weitere Informationen unter www.bgbau.de.

Social Media und Newsletter
Folgen Sie uns auch via Social Media bei Twitter, Facebook, Instagram, YouTube, LinkedIn und Xing. Mit dem Newsletter der BG BAU erhalten Sie alle wichtigen Meldungen und aktuelle Informationen zum Thema Arbeitsschutz per E-Mail: Jetzt abonnieren!

Pressekontakt BG BAU

Susanne Diehr, Pressesprecherin, E-Mail: presse@bgbau.de, Telefon: 030 85781-690

Hinweis zu Bildrechten:

Die Pressebilder können von Ihnen für redaktionelle Zwecke einmalig und im Zusammenhang mit der Berichterstattung über die BG BAU verwendet werden. Bitte beachten Sie, dass die Bilder ausschließlich in der von der BG BAU gelieferten Form verwendet werden dürfen und eine Veränderung sowie eine urheberrechtliche Bearbeitung nicht gestattet sind. Die Weitergabe der Nutzungsrechte an Dritte ist ausgeschlossen. Sehen Sie hierzu auch die Hinweise zu Logo- und Bildanfragen der BG BAU. Das gilt auch für die Infografiken.