Jetzt anmelden: Internationales Symposium für Prävention in der Bauwirtschaft der IVSS

Berlin, 08.04.2022 – Wie erreichen wir Vision Zero in der Bauwirtschaft? Dieses Thema steht vom 8. bis 10. Juni 2022 im Zentrum des 31. Symposiums der Internationalen Vereinigung für Soziale Sicherheit (IVSS). Die Internationale Sektion der IVSS für Prävention in der Bauwirtschaft lädt dazu nach Berlin ein. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

Logo der  Veranstaltung „XXXIst International Symposium of the ISSA Construction Section“

Bildquelle: Issa Construction Industry

Hochauflösende Version des Fotos (2500 x 1500 , 604 kB)

Referentinnen und Referenten aus Deutschland, Frankreich, der Schweiz, den USA, Chile, Japan, dem Senegal und Nigeria berichten während der Veranstaltung über internationale Entwicklungen beim Arbeitsschutz in der Bauwirtschaft. Ihre Vorträge ermöglichen einen globalen Blick auf die Vision Zero, mit dem Ziel die Unfallzahlen und Berufskrankheiten weltweit zu senken.„Unfallprävention“, „Schulung und Bewusstseinsbildung“, „Gefahrstoffe und Gesundheit bei der Arbeit“ und „Innovation und neue Technologien“ sind weitere Schwerpunktthemen des Symposiums.

Die Veranstaltung richtet sich an Vertreterinnen und Vertreter der Bauwirtschaft, Arbeitsschutzorganisationen, Forschungsinstitute, Universitäten, Behörden sowie Bauherren und Architekten und weitere Interessierte weltweit. Das Symposium bietet zahlreiche Möglichkeiten, um sich über Erfahrungen, Best Practices und Innovationen im Bereich Arbeitsschutz und Gesundheit auf der Baustelle mit einem internationalen Publikum auszutauschen. Der Dialog und das Netzwerken sind wichtige Bestandteile des Symposiums.

Interesse geweckt?

Weitere Informationen, Programmhinweise und einen Link zur Anmeldung finden Sie auf der Website der Internationalen Sektion der IVSS für Prävention in der Bauwirtschaft.

 



Hintergrund – die BG BAU

Die BG BAU ist eine der großen Berufsgenossenschaften in Deutschland. Als Träger der gesetzlichen Unfallversicherung für die Bauwirtschaft und für baunahe Dienstleistungen betreut die BG BAU mehr als 3 Millionen Versicherte in rund 567.000 Betrieben und ca. 58.000 privaten Bauvorhaben. Im Rahmen ihres gesetzlichen Auftrags fördert die BG BAU Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, um Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten zu vermeiden. Kommt es dennoch zu Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten, bietet die BG BAU umfassende medizinische Betreuung und Rehabilitation mit allen geeigneten Mitteln. Zudem sorgt sie für die Wiedereingliederung der Betroffenen in das berufliche und soziale Leben und leistet finanzielle Entschädigung. Weitere Informationen unter www.bgbau.de.


Pressekontakt Susanne Diehr, E-Mail presse(at)bgbau.de, Telefon: 030 85781-690


Newsletter der BG BAU

Mit dem Newsletter der BG BAU erhalten Sie alle wichtigen Meldungen und aktuelle Informationen zum Thema Arbeitsschutz per E-Mail. Jetzt abonnieren!


Hinweis zu den Bildrechten:

Das Pressebild kann von Ihnen für redaktionelle Zwecke einmalig und im Zusammenhang mit der Berichterstattung über die BG BAU verwendet werden. Bitte beachten Sie, dass das Bild ausschließlich in der von der BG BAU gelieferten Form verwendet werden darf und eine Veränderung sowie eine urheberrechtliche Bearbeitung nicht gestattet sind. Die Weitergabe der Nutzungsrechte an Dritte ist ausgeschlossen. Sehen Sie hierzu auch die Hinweise zu Logo- und Bildanfragen der BG BAU.