Die Organisation der Ersten Hilfe ist Chefsache

Fachgerecht ausgeführte Erste Hilfe nach Unfällen kann Leben retten. Darauf will der Internationale Tag der Ersten Hilfe am 14. September aufmerksam machen.

Sicherheitszeichen "Erste Hilfe"

Bildquelle: BG BAU

Jeder Mensch muss Erste Hilfe leisten, wenn ein anderer in Not ist. Unternehmerinnen und Unternehmer sind darüber hinaus verpflichtet, die richtigen Rahmenbedingungen für Erste Hilfe bei der Arbeit zu schaffen. Sie haben laut Unfallverhütungsvorschrift BGV A1 Grundsätze der Prävention dafür zu sorgen, dass "die erforderlichen Einrichtungen und Sachmittel sowie das erforderliche Personal zur Verfügung stehen".

Es ist uns ein Anliegen, Sie bei der Organisation einer wirksamen Ersten Hilfe zu unterstützen. 

Folgende Leistungen bieten wir Ihnen beispielsweise:

Wir zahlen die Aus- und Fortbildung zum betrieblichen Ersthelfer bzw. zur Ersthelferin bei speziell dazu ermächtigten Stellen.

Wir informieren Sie in Seminaren der BG BAU über die Organisation der Ersten Hilfe.

Wir bezuschussen die Anschaffung von Defibrillatoren (AED) als Arbeitsschutzprämie.

Wir beraten Sie im Rahmen unseres Arbeitsschutzmanagementsystems AMS BAU.

Wir stellen Ihnen vielfältige Informationsmedien zum Thema zur Verfügung.

Hier finden Sie weitere Informationen rund um das Thema Erste Hilfe.

Haben Sie noch Fragen zum Thema? Unter der kostenfreien Rufnummer 0800 8020100 erreichen Sie von Montag bis Freitag, 08:00 bis 17:00 Uhr, und Samstag von 08:00 bis 14:00 Uhr die Präventionsexpertinnen und -experten der BG BAU. Oder Sie schreiben eine E-Mail an praevention(at)bgbau.de.