Studium

Duales Studium Sozialversicherung

  • Bildquelle: Dominik Buschardt - BG BAU
  • Bildquelle: Dominik Buschardt - BG BAU
  • Bildquelle: Dominik Buschardt - BG BAU
  • Bildquelle: Dominik Buschardt - BG BAU
  • Bildquelle: Dominik Buschardt - BG BAU
  • Bildquelle: Dominik Buschardt - BG BAU
  • Bildquelle: Dominik Buschardt - BG BAU
1 / 7

Schwerpunkt Unfallversicherung

# Wichtiges in Kürze
# Das bieten wir dir 
# Deine Studien- und Einsatzorte 
# Deine Studieninhalte 
# So überzeugst du uns 
# Wir freuen uns auf deine Bewerbung
 

Wichtiges in Kürze

Bewerbungsfrist: 30. September 2018 - Für unseren Standort München nehmen wir über das vorgenannte Datum hinaus jederzeit noch Bewerbungen entgegen.

Studienbeginn: 1. September 2019

Studiendauer: 3 Jahre

Abschluss: Bachelor of Arts, Sozialversicherung mit dem Schwerpunkt Unfallversicherung

Wir bieten Dir folgende optimale Rahmenbedingungen

Videotitel: Duales Studium: Sozialversicherung, Schwerpunkt Unfallversicherung

  • Ein abwechslungsreiches und spannendes Studium an den Hochschulen Bonn-Rhein-Sieg in Hennef oder der Hochschule der DGUV in Bad Hersfeld
  • Während der Studienphasen an der Hochschule:  vollständige Übernahme der  Kosten für  Unterkunft und Verpflegung
  • Optimale Vorbereitung auf eine spätere vielfältige Tätigkeit im Bereich der gesetzlichen Unfallversicherung
  • Unterstützung und Betreuung während des Studiums durch eine Vielzahl von Praxisbetreuern und Hochschulbeauftragten, so dass du immer einen Ansprechpartner hast
  • Anstellung als Anwärterin/Anwärter für den gehobenen Dienst. Es gelten entsprechende beamtenrechtliche Vorschriften.
  • Anwärterbezüge für den gehobenen Dienst nach den Bestimmungen des Bundesbesoldungsgesetzes – derzeit 1.223,38 € brutto mtl. (Stand: 01.02.2017)

Deine Studien- und Einsatzorte bei der BG BAU

In Kooperation mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg am Campus Hennef bzw. der Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) in Bad Hersfeld bietet dir die BG BAU ein vielseitiges Studium an. Es qualifiziert dich für anspruchsvolle Verwaltungstätigkeiten im gehobenen Dienst der gesetzlichen Unfallversicherung.

Die Studienphasen finden an einem dieser beiden Orte statt:

Hennef (Nordrhein-Westfalen)

Bad Hersfeld (Hessen)

Die Praxisphasen verbringst du vorwiegend an einem der folgenden BG BAU Standorte (bitte gib in der Bewerbung deinen bevorzugten Standort an):

Berlin (Hauptverwaltung)

Hannover

Wuppertal

München

Deine Studieninhalte

Während des 3-jährigen Studiums beschäftigst du dich mit vielseitigen Inhalten:

  • Bildtitel: Studienfaecher 500.jpg
  • Bildquelle: BG BAU

Durch den Studiengang erlangst Du die Befähigung, auf wissenschaftlicher Grundlage unter Berücksichtigung juristischer, ökonomischer, technischer und politischer Rahmenbedingungen ganzheitlich zu denken, zu entscheiden und Individuallösungen zum Wohle der Versicherten der BG BAU zu erarbeiten. Hierbei werden insbesondere auch die individuellen Handlungskompetenzen auf den Gebieten Fachkompetenz, Sozialkompetenz, Selbstkompetenz und Methodenkompetenz gestärkt.

Ablauf des Studiengangs Sozialversicherung

So überzeugst du uns

  • Allgemeine Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife, die in Nordrhein-Westfalen bzw. Hessen zum Studium befähigt, mit mindestens der Note „befriedigend“ oder
  • erfolgreicher Abschluss einer Ausbildung zur/zum Sozial­versicherungs­fach­angestellten mit anschließender mindestens zweijähriger Praxiszeit als Sachbearbeiter/Sachbearbeiterin bei einem Träger der gesetzlichen Unfallversicherung
  • Spaß an der Arbeit mit kniffligen Gesetzestexten
  • Der Umgang mit Menschen bereitet dir Freude
  • Teamarbeit ist für dich kein Fremdwort

Wir freuen uns auf deine Bewerbung

Haben wir dein Interesse geweckt?

Dann sende uns bitte deine schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen und der Angabe deines Wunschstandortes für die Praxisphasen - entweder per E-Mail oder per Post an den BG BAU Standort deiner Wahl (die Adressen findest du rechts oben in dem Infokasten).

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung und Qualifikation besonders berücksichtigt.