Sachbearbeitung (m/w/d) Themenfeld mit Sonderaufgaben

Die BG BAU ist die gesetzliche Unfallversicherung für die Bauwirtschaft und baunahe Dienstleistungen. Als eine der größten gewerblichen Berufsgenossenschaften in Deutschland betreuen wir circa 500.000 Unternehmen mit rund 2,8 Millionen Versicherten an verschiedenen Standorten. Wir fördern Sicherheit und Gesundheit in den Unternehmen. Im Falle eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit erbringen wir Rehabilitationsleistungen und Entschädigungsleistungen.

 

Die BG BAU sucht ab sofort eine

Sachbearbeitung (m/w/d) Themenfeld mit Sonderaufgaben

für die Hauptabteilung Prävention, Abteilung Sicherheit, Referat Hochbau in Berlin

 

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Evaluation und Analyse des Unfallgeschehens und arbeitsbedingter gesundheitlicher Belastungen auf der Basis von Unfalluntersuchungsberichten und Untersuchungen der UV-Träger und staatlicher Stellen, Statistiken der verschiedensten Quellen
  • Initiierung und fachliche Begleitung von Forschungsvorhaben
  • Stellungnahmen zu Anträgen auf Ausnahmegenehmigungen von Unfallverhütungsvorschriften
  • Initiierung, fachliche Begleitung und Auslegung von staatlichen und berufsgenossenschaftlichen Vorschriften und Regelwerken
  • Analyse, Beurteilung und Mitgestaltung von Entwicklungen zum Arbeitsschutz
  • Mitarbeit in einem Sachgebiet des Fachbereich Bauwesen der DGUV und Vertretung des Sachgebiets auf nationaler und internationaler Ebene
  • Fachliche Initiativen und Mitarbeit in der internationalen, europäischen und nationalen Normung, insbesondere in Leitungsfunktionen, auch Vorsitz eines Normungsgremiums
  • Mitarbeit und Beratung von nationalen und internationalen Stellen des Arbeitsschutzes, Herstellern und Anwendern sowie bei der europäischen und nationalen Gesetzgebung und deren Auslegung (z. B. Maschinenrichtlinie, Arbeitsmittelbenutzerrichtlinie, Betriebssicherheitsverordnung, Arbeitsstättenverordnung und Baustellenverordnung)

 

Unsere Anforderungen an Sie:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Einrichtung in den Bereichen Ingenieurwissenschaften/Architektur oder vergleichbarer Abschluss mit Befähigung zum höheren technischen Dienst
  • Ggf. Ausbildung und erfolgreiche Prüfung zur Aufsichtsperson mit fundierter Berufserfahrung als Aufsichtsperson
  • Fundierte Kenntnisse der relevanten nationalen, europäischen und internationalen Normen, der nationalen Gesetze und der europäischen Richtlinien
  • Sicherer Umgang der englischen Sprache in Wort und Schrift sowie weitere Fremdsprachen sind wünschenswert
  • Versierter Umgang mit elektronischer Datenverarbeitung und modernen Medien
  • Überzeugungs- und auch Konfliktlösungsfähigkeit
  • Ausgeprägte Dienstleistungsorientierung sowie wirtschaftliches Denken und Handeln
  • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen

 

Wir bieten Ihnen:

  • Bei vollständiger Eignung und Aufgabenwahrnehmung bis A 15 BBesO bzw. Entgeltgruppe 15 BG-AT vorbehaltlich einer endgültigen Stellenbewertung.
  • Vollzeit. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.

 

Bewerbungsende: 27. August 2019

 

Schwerbehinderte Bewerbende werden bei gleicher Eignung und Qualifikation besonders berücksichtigt.

Die BG BAU hat sich die Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sind daher insbesondere an Bewerbungen von Frauen interessiert.

Bewerbungen mit aussagefähiger Darstellung Ihres beruflichen Werdeganges sowie der Qualifikation für die ausgeschriebene Stelle richten Sie bitte mit den kompletten dazu gehörenden Unterlagen (letzte Zeugnisse, dienstliche Beurteilungen, Weiterbildungsnachweise etc.) bevorzugt per E-Mail in einem PDF-Dokument an bewerbung(at)bgbau.de oder per Post (bitte mit einem frankierten Rückumschlag, sofern Sie Ihre Unterlagen zurückerhalten möchten) an

Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft
Abteilung Organisation
Recruiting
Hildegardstr. 29/30
10715 Berlin

Als Ansprechpartner in fachlichen Fragen steht Ihnen Prof. Dr.-Ing. Einhaus unter der Telefonnummer 089 8897-874 bzw. 0173 5741633 zur Verfügung.

Als Ansprechpartnerin für Fragen in Bezug auf das Auswahlverfahren steht Ihnen Frau Stoyke unter der Telefonnummer 030 85781-598 zur Verfügung.