Die BG BAU
Presse
Mitglieder / Beiträge
Versicherte
Reha / Leistungen
Prävention
ASD der BG BAU
Service
Kooperationen
Seminare
Prävention Schwerpunktthemen Staubarm bauen Staubminderung / Präventionsmaßnahmen

Staubminderung / Präventionsmaßnahmen

Einzuhaltende Pflichten für

  • Unternehmer/Unternehmerinnen:
    • Gefährdungsbeurteilungen
    • Unterweisung
    • Betriebsanweisung
    • (S)-T-O-P Prinzip, Schutzmaßnahmen festlegen
    • Bereitstellung Persönlicher Schutzausrüstung (PSA)
  • Beschäftigte
    • Nutzung der bereitgestellten Technik
    • Meldung von Missständen
    • Betriebsanweisung
    • Nutzung PSA
  • Arbeitsschützer/Arbeitsschützerinnen (SiFa, SiBe, SiGeKo)
    • Überwachen, Schulen, Beraten
    • Gefährdungsbeurteilungen
    • Unterweisung

Richtig verhalten und Regeln beachten

Technische und organisatorische Maßnahmen haben Vorrang vor personenbezogenen Schutzmaßnahmen nach dem (S)-T-O-P Prinzip.

  • Substitution / Ersatzmaßnahmen
    • Staubarme Produkte verwenden (z. B. staubarme Fliesenkleber, Granulate, Mörtel-Pads oder Mörtel-Pellets).
    • Statt des staubenden Anmischens von pulverförmigen Produkten aus Säcken sollten Kleinsilos (Mehrweg/ Einweg-Kartons) mit angeschlossener Mischtechnik eingesetzt werden.
  • Technische Maßnahmen
    • Staubarme Arbeitsverfahren und Maschinen anwenden (z. B. Absaugung, Nassbearbeitung mit Aerosolbindung). Eine wirksame Stauberfassung ist in vielen Bereichen möglich.
    • Bei Trennschleifern, Schlitz- und Putzfräsen oder Schleifgeräten nur geprüfte Systeme verwenden
    • Arbeitsbereiche, Arbeitsräume regelmäßig reinigen
    • Entstauber oder Kehrsaugmaschinen benutzen, nicht trocken kehren oder abblasen
Absaugbohrer Abbruchhammer Entstauber
Absaugbohrer
für staubfreies Bohren
Abbruchhämmer mit Absaugung für staubarme Arbeiten Entstauber für Reinigungszwecke und als Absaugung an Maschinen

Bilder: H.ZWEI.S DESIGN

Wenn eine technische Schutzmaßnahme nicht ausreicht, kann die Kombination mehrerer Schutzmaßnahmen (z. B. abgesaugte Handmaschine und Luftreiniger) eine ausreichende Staubreduktion bewirken.

  • Organisatorische Maßnahmen
    • Bereiche mit Staubbelastung kennzeichnen (z. B. durch Aufstellen von Schildern) und absperren
    • Zusätzlicher Einsatz von geeigneten Luftreinigern (mindestens der Klasse M) erforderlich

Lassen sich aus arbeitstechnischen Gründen die oben aufgeführten Maßnahmen nicht umsetzen, sind Persönliche Schutzausrüstungen (PSA) zu benutzen

  • Persönliche Maßnahmen
    • Schutzkleidung tragen und getrennt von der Arbeitskleidung aufbewahren
    • Atemschutz verwenden (mindestens eine Halbmaske mit P2 Filtern)
    • Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen veranlassen
 
Download Staubplakatflyer

Titelbild Staubflyer