Die BG BAU
Presse
Mitglieder / Beiträge
Versicherte
Reha / Leistungen
Prävention
ASD der BG BAU
Service
Kooperationen
Seminare
Mitglieder / Beiträge Private Bauherren Beiträge Eigenbau

Beiträge Eigenbau

Private Bauhelfer

Der Beitrag für Versicherte bei nicht gewerbsmäßigen Bauarbeiten ergibt sich aus den zu berücksichtigenden Arbeitsentgelten, der Gefahrklasse für nicht gewerbsmäßige Bauarbeiten, dem Beitragsfuß des letzten Umlagejahres (§ 167 i. V. m. § 157 Abs. 2 Satz 2 SGB VII) und dem Beitragsanteil für den internen Lastenausgleich (§§ 176 Abs. 1 Nr. 2, 153 Abs. 4 SGB VII, §§ 26 a, 57 Abs. 1 der Satzung).

Arbeitsentgelt

Das für die Berechnung der Beiträge maßgebliche Arbeitsentgelt wird nach der Zahl der von den Versicherten für die nicht gewerbsmäßige Bauarbeit geleisteten Arbeitsstunden berechnet. Als Entgelt für eine Arbeitsstunde wird der 3000. Teil der Bezugsgröße bestimmt (§ 156 SGB VII, § 57 Abs. 2 Satz 2 der Satzung). Dies gilt auch bei unentgeltlicher Tätigkeit.

Die von der Bundesregierung für das Kalenderjahr 2016 festgelegte maßgebliche Bezugsgröße beläuft sich auf 34.860 EUR (West) und 30.240 EUR (Ost). Entsprechend beträgt das fiktive Arbeitsentgelt für eine geleistete Arbeitsstunde im Bauzeitraum 2016 bei nicht gewerbsmäßigen Bauarbeiten 11,62 EUR im alten Bundesgebiet und 10,08 EUR in den neuen Bundesländern.

Gefahrklasse

Nach § 157 Abs. 2 Satz 2 SGB VII und dem Gefahrtarif unserer Berufsgenossenschaft gilt für nicht gewerbsmäßige Bauarbeiten eine einheitliche Gefahrklasse von 29,67.

Interner Lastenausgleich

Die BG BAU hat einen Solidarausgleich zwischen ihren eigenen, unterschiedlich belasteten Gewerbezweigen (inkl. nicht gewerbsmäßige Bauarbeiten) durchzuführen, damit eine Entlastung durch andere Unfallversicherungsträger (= externer Lastenausgleich) erfolgen kann. Die Beiträge werden ohne Berücksichtigung der Gefahrklassen in den Unternehmen (inkl. Unternehmer nicht gewerbsmäßiger Bauarbeiten) umgelegt (§ 153 Abs. 4 SGB VII), also nur über die maßgeblichen Entgelte berechnet.

Beiträge für Hilfskräfte

Die Beitragsberechnung können Sie anhand des folgenden Beispiels für den Bauzeitraum 2016 nachvollziehen:

Geleistete Helferstunden:                  100

Fiktives Arbeitsentgelt (je Std.):         11,62 EUR (West) / 10,08 EUR (Ost)

Beitragssatz:                                      12,0164%

100  x 11,62 x 12,0164% = 139,63 EUR Beitrag (West)

100  x 10,08 x 12,0164% = 121,13 EUR Beitrag (Ost)

Der Mindestbeitrag beträgt 100,00 EUR.

Bauherren

Der Beitrag für die freiwillige Versicherung des Bauherrn, Ehegatten oder Lebenspartner beträgt, bei Wahl der aktuellen Mindestversicherungssumme, für 2016 bundesweit pro Person

jährlich 4.188,92 EUR  (monatlich 349,08 EUR).

 
Internetportale

Bauordungen