GISBAU
WINGIS
Produktgruppen
Publikationen
Fachthemen
Sicherheitsdatenblatt
Servicebereich
 
e-learning A - Z Verdunstungszahl VD

Verdunstungszahl VD

Verdunstungszahl VD

Definition:

Die Verdunstungszahl VD ist das Verhältnis der Verdunstungszeit des flüssigen Stoffes oder des flüssigen Gemisches bezüglich der Verdunstungszeit der Vergleichsflüssigkeit Diethylether bei Raumtemperatur und Normaldruck. Die Verdunstungszeit ist die Zeit, die die Flüssigkeit braucht, um unterhalb des Siedepunktes zu verdunsten.

VD= VDZ (Stoff, Gemisch) / VDZ (Ether) mit VDZ = Verdunstungszeit

Die Verdunstungszeit von Ether wurde als VDZ = 1 festgesetzt.

Messverfahren:

Die Bestimmung der Verdunstungszeit erfolgt bei einer Temperatur T = 23 ± 2 °C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 50 ± 6 %. Es werden gleiche Volumina verdunstet.

Geeignete Prüfmethoden:

Es gibt eine DIN-Prüfmethode DIN 53170 für die Bestimmung der Verdunstungszahl von Lacken und ähnlichen Beschichtungsstoffen.
Es gibt eine ASTM- Methode ASTM D 3539 zur Bestimmung der Verdunstungsrate von flüchtigen Flüssigkeiten. Hier ist die Bezugssubstanz n-Butylacetat.

Angabe im Sicherheitsdatenblatt:

Die Verdunstungszahl wird ohne Einheiten unter Angabe des Bezugsstoffes angegeben.

Aussage:

Aus der Verdunstungszahl kann die Verteilung eines Stoffes/Gemisches in der Umwelt beurteilt werden. Sie ist eine Maßzahl für die Flüchtigkeit von Flüssigkeiten unterhalb des Siedepunktes der Substanz.
Sie wird mit steigendem Umgebungsdruck und steigender Temperatur größer. Sie ist außerdem abhängig von den äußeren Bedingungen wie z.B. der Lüftung, Ventilation und der Oberfläche.

Leichtflüchtige Lösemittel haben eine Verdunstungszahl VD <10.
Mittelflüchtige Lösemittel haben eine Verdunstungszahl VD = 10 bis VD 35.
Schwerflüchtige Lösemittel haben eine Verdunstungszahl VD = 35 bis VD = 50.
Sehr schwerflüchtige Lösemittel haben eine Verdunstungszahl VD > 50.

Beispiele:

In der Literatur sind Verdunstungszahlen für chemische Verbindungen veröffentlicht.

Diethylether: VD = 1
n-Butylacetat: VD = 12 (DIN 53170, Bezugssubstanz: Diethylether)
Butylglykol: VD = 160 (DIN 53170, Bezugssubstanz: Diethylether)

 
Kontakt

BG BAU - GISBAU
Hungener Str. 6
60389 Frankfurt am Main
Telefon: 069 4705-279

E-Mail