GISBAU
WINGIS
Produktgruppen
Publikationen
Fachthemen
Sicherheitsdatenblatt
Servicebereich
Sicherheitsdatenblatt GHS Harmonisierte Einstufung und Kennzeichnung für Stoffe

Harmonisierte Einstufung und Kennzeichnung für Stoffe

Harmonisierte Einstufung und Kennzeichnung für Stoffe

Die Liste der harmonisiert eingestuften und gekennzeichneten gefährlichen Stoffe der Europäischen Union ist im Anhang VI Teil 3 der CLP-Verordnung, früher Anhang I der Stoff-Richtlinie 67/548/EWG.

Das Verfahren zur harmonisierten Einstufung und Kennzeichnung von gefährlichen Stoffen ist im Titel V Kapitel I CLP-Verordnung beschrieben.

Die harmonisierte Einstufung und Kennzeichnung von Stoffen bezieht sich auf folgende Eigenschaften:

- Sensibilisierung der Atemwege, Kategorie 1
- Keimzellmutagenität, Kategorien 1A, 1B oder 2
- Karzinogenität, Kategorien 1A, 1B oder 2
- Reproduktionstoxizität, Kategorien 1A, 1B oder 2

Andere Eigenschaften werden nur auf Antrag aufgenommen.
Verwendet man die Stoffe aus dieser Liste, müssen noch die anderen Eigenschaften ermittelt werden.

Im Anhang VI Teil 3 der CLP-Verordnung ist in der Tabelle 3.2 noch die Liste der harmonisierten Einstufung und Kennzeichnung gefährlicher Stoffe aus Anhang I der Richtlinie 67/548/EWG mit der alten Einstufung und Kennzeichnung aufgeführt. Diese Tabelle wird zum 1. Juni 2017 gemäß der 9.ATP der CLP-Verordnung gestrichen.

 
Kennen Sie diese Symbole?

         GHS Kennzeichnungselemente

Kontakt

BG BAU - GISBAU
Hungener Str. 6
60389 Frankfurt am Main
Telefon: 069 4705-279

E-Mail

Sicherheitsd@tenblatt

Lehrgang